Zur Person:

Nadine Hinterberger, 17 Jahre; FK Austria/USC Landhaus, Torfrau; Nadine begann in ihrem Heimatort Vösendorf/Nö. mit dem Fußball spielen, im Sommer 2017 wechselte sie zur SG Austria/USC Landhaus; ihr großes Torfrauen-Talent blieb nicht lange unentdeckt und es folgte die erste Einberufung in den Lehrgang des ÖFB U17 Nationalteams, aktuell zählt sie zum erweitereten Kader des U19 Nationalteams

Liebe Nadine!

Danke, dass du dir die Zeit nimmst und uns ein bißchen etwas über deine Sichtweise und deine Haltung zu Persönlichkeitsentwickung im Fußball erzählst!

Was war der Auslöser und die Motivation, dich näher mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung auseinander zu setzen?

Nadine: Ich habe schon länger über dieses Thema nachgedacht, weil ich davon überzeugt bin, dass ich noch viel mehr aus mir heraus holen kann, wenn ich an meiner mentalen Stäke arbeite.

Was waren deine bisherigen Erfahrungen mit diesem Thema oder mit Mentalcoaching?

Nadine: Mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung hatte ich davor noch keine Erfahrungen. Ich habe zwar oft darüber nachgedacht, aber es hat sich nie etwas ergeben.

Welche Voraussetzungen mussten für Dich gegeben sein, damit du letztendlich sagen konntest, ich lass mich ernsthaft auf ein persönliches Coaching ein?

Nadine: Ich war, wie schon gesagt,  eigentlich immer offen für Mentalcoaching. Für mich ist der wichtigste Faktor bei einem persönlichen Coaching das Vertrauen, denn ohne Vertrauen kann man nicht gescheit an sich arbeiten.

Kannst du den LeserInnen kurz beschreiben, wie diese Gespräche oder Coachings in der Praxis ablaufen und worum es da so geht?

Nadine: Es gibt regelmäßig persönliche Gespräche, zur Zeit finden diese Gespräche leider nur über Skype statt. In diesen Gesprächen reden wir zusammen darüber, was man an sich verbessern will, beziehungsweise kann und dann setzt man sich realistische Ziele. Hin und wieder gibt es dazu auch kleine Arbeitsaufträge.

Was könnte letztendlich der persönliche Nutzen für dich daraus sein?

Nadine: Mein persönlicher Nutzen wäre, dass ich wirklich alles aus mir herausholen kann. Der mentale Bereich spielt im Sport eine sehr wichtige Rolle und wenn ich mich jetzt neben dem Sportlichen auch noch auf das Mentale konzentriere, kann ich mich im Allgemeinen noch sehr verbessern. Ich denke aber auch, dass es mir im privaten Leben von Nutzen sein wird.

Hat sich durch das Coaching schon etwas verändert in deinem Leben, wenn ja was?

Nadine: Ja auf jeden Fall, ich weiß jetzt, an was ich arbeiten muss und auch, auf was ich mehr achten sollte. Ich habe schon viel dazugelernt und auch neue Sachen über mich selbst erfahren. Ich bin jetzt schon ein kleines Stück selbstbewusster, habe aber noch einen langen Weg vor mir.

Macht es für dich Sinn, dem Thema Persönlichkeits & Teamentwicklung im Fußball mehr Wichtigkeit und Wertigkeit zu geben?

Nadine: Ganz einfach weil die mentale Stärke schlussendlich ein ganzen Spiel entscheiden kann. Sie kann dich selbst zum positiven weiterentwickeln, sowohl im sportlichen Bereich, als auch im Privatem.

Vielen Dank für das Interview liebe Nadine!

Infos + Kontakt:

Klaus Kroboth – Persönlichkeits & Teamentwicklung – Be Unique

+43 664 125 64 42 / office@klaus-kroboth.com / http://www.klaus-kroboth.com